Alle Artikel von Kato

DaFWEBKON 2017 startet!

Liebe Vernetzte,

heute (01.03.) startet die virtuelle Messe im Rahmen der DaFWEBKON. Die DaFWEBKON selbst findet vom 02.-04. März 2017 statt.

Die DaFWEBKON ist eine Online-Konferenz rund um DaF und DaZ. Sie vereint Lehrende aus allen Ländern in virtuellen Konferenzräumen. Eine Messeteilnahme war nie bequemer – ich spreche aus Erfahrung ;) Letztes Jahr habe ich für wb-web die Berichterstattung für die DaFWEBKON 2016 übernommen. (Die Artikel dazu können hier nachgelesen werden.) Um teilzunehmen, braucht man nur einen Computer mit Internetanschluss – egal, wo man ist. Weiterlesen

3 Buchempfehlungen für Neu- und QuereinsteigerInnen ins Thema DaF/DaZ

Wer seinen (ehrenamtlichen) Unterricht nur aus Intuition und eigenen Schulerfahrungen heraus vorbereitet, stößt schnell an seine Grenzen. Für Ehrenamtliche oder NeueinsteigerInnen im Bereich DaF/DaZ empfehle ich diese drei Bücher bzw. Bände, um die eigenen Lehrtätigkeiten zu reflektieren und nachhaltig zu verbessern.

Ich möchte euch an dieser Stelle keine Fachbücher für Studierende oder AbsolventInnen nahelegen, sondern Bücher, die so geschrieben sind, dass sie auch für interessierte Laien gut verständlich sind. Sie sind auch für LehrerInnen anderer Fächer, die nun im Bereich DaF/DaZ eingesetzt werden oder als Ergänzung/Vorbereitung aufs Studium oder andere Qualifizierungsmaßnahmen nutzbar. Weiterlesen

Bericht zur Didacta 2017

Die Didacta ist eine riesige Bildungsmesse, die jährlich abwechselnd in Hannover, Köln und Stuttgart stattfindet. Vom 14.-18. Februar standen die Stuttgarter Messehallen im Zeichen der Bildung: Die vier Ausstellungsbereiche Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung sowie Bildung & Technologie füllten insgesamt sechs Hallen.

Ich habe die Didacta am Mittwoch und Donnerstag besucht. Ein Tag hätte definitiv nicht gereicht, um alle für mich interessanten Stände und Workshops zu besuchen. An den Verlagsständen habe ich jeweils Ausschau nach Titeln gehalten, die ich bisher nicht kannte. Außerdem habe ich die MitarbeiterInnen nach Neuerscheinungen und zukünftigen Entwicklungen für DaF/DaZ für Geflüchtete befragt. Mein Fokus lag (wie bei diesem Blog generell) auf Material für Jugendliche und Erwachsene. Angebote für DaZ für Kinder habe ich weitgehend ignoriert, auch wenn es zu diesem Thema einige Stände gab.

Im Folgenden schildere ich meine Eindrücke. Weiterlesen

FEELS-Webinare des Goethe-Instituts jetzt verfügbar

Ende 2015 veranstaltete das Goethe-Institut fünf Webinare für ehrenamtliche SprachbegleiterInnen. Nun sind diese Webinare als Aufzeichnung zugänglich.

Um sie ansehen zu können, muss man sich auf der Lernplattform Mein Goethe einloggen und beim Menüpunkt „Meine Kurse“ einmalig den Registrierungscode ovtntpbnicib angeben. Man ist dann in den Kurs „FEELS – Geflüchtete beim Deutschlernen begleiten“ eingeschrieben und kann dort auf Informationen, Material sowie die Webinaraufzeichnungen zugreifen.

Die Webinare:

  1. Welche Art von Übungen und Lernaktivitäten sind für meine Teilnehmer/-innen geeignet? [Matthias Jakus / Imke Mohr, GI]
  2. Welche Lernmaterialien bieten sich an? [Yulia Safyanyuk, Leiterin eines Flüchtlingskurses bei der InitiativGruppe]
  3. Wie kann ich meinen Unterricht abwechslungsreich gestalten? [Andrea Hamann, GI]
  4. Wie kann ich Teilnehmer/-innen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Vorkenntnissen betreuen? [Oxana Bambuch, Fortbilderin und Leiterin eines berufsorientierten Kurses für junge Erwachsene]
  5. Wie motiviere ich zum eigenständigen Lernen? [Matthias Jakus]

 

Mini-Methoden-Tipp-Nr. 6 – Dartscheiben-Feedback

Was? Eine Methode, um Feedback zu erfragen

Für wen? Anfänger und Fortgeschrittene

Material: Papier + Drucker; Sticker oder Stifte

So geht’s: Erstelle eine Vorlage für eine einfache Dartscheibe, die du dann ausdrucken und kopieren kannst. Überlege dir, für welche Bereiche du Feedback haben willst. Sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (TN) den ganzen Kurs bewerten? Oder nur eine Methode/ein Projekt? Teile die Dartscheibe in die Bereiche auf und beschrifte sie.

Die TN erhalten eine Dartscheibe und tragen dann entweder mit Hilfe von Stickern oder mit einem Stift ihr Feedback ein. Je näher an der Mitte, desto besser. Im Gegensatz zu textbasierten Fragebögen kannst du mit Stickern oder Kreuzen keinen Rückschluss auf den Verfasser/die Verfasserin schließen. Ermutige die TN also, absolut ehrlich zu sein, da ihr Feedback anonym ist. Weiterlesen

Mini-Methoden-Tipp-Nr. 5 – Verben-Glücksspiel

Was? Ein Spiel, um die Konjugation zu üben

Für wen: Anfänger und Fortgeschrittene

Material: Kärtchen mit Verben, Topf / Hut o.ä., Würfel

So geht’s: Kleine Kärtchen (Pappe oder Papier, am besten laminiert) mit Verben im Infinitiv werden vorbereitet und in die „Glückstrommel“ gelegt. Ein/e Teilnehmer/in zieht blind eine Karte und würfelt (1=ich, 2 =du, 3 =er/sie/es, 4 =wir, …). Der/die Kursleiter/in bestimmt je nach Kenntnisstand der Teilnehmer außerdem die Zeit (nur Präsens für Anfänger). Und das Ganze reihum. Das klappt auch gut in heterogenen Gruppen, da die Kursleitung jeweils die zu wählende Zeitform bestimmt.

Quelle: Meine Variante (auch wenn es Ähnliches bestimmt schon gibt)

Einreichung von Hajo – vielen Dank!

MedGuide – medizinischer Sprachführer Deutsch Arabisch Farsi

Der MedGuide ist ein medizinischer Sprachführer. Er enthält Übersetzungen auf Deutsch, Arabisch und Farsi sowie Icons. Der Sprachführer soll die Kommunikation zwischen medizinischem Personal und den PatientInnen erleichtern.

Die Übersetzungen und Icons im MedGuide sind in vier große Bereichen gegliedert:

  • Patienteninfo/aktuelle Beschwerden
  • Vorgeschichte
  • körperliche Untersuchung
  • Therapie/Operation

Weiterlesen

Deutschstunde.eu: Deutschkurse anbieten und suchen

Deutschstunde.eu vermittelt ehrenamtliche Deutschkurse. Das Portal will ehrenamtliche DeutschlehrerInnen, HelferInnen, Lernwillige und UnterstützerInnen zusammenbringen.

Man kann sich anmelden, um

  • als Geflüchtete/r oder Migrant/in einen Kurs zu suchen
  • ein Kursangebot bekannt zu machen
  • eine Initiative zu suchen, bei der man als (Co-)LehrerIn mitmachen kann
  • Unterstützung, z.B. durch freie Räume oder Kinderbetreuung, anzubieten

Aktuell sind nur Kurse aus Berlin, Hamburg und Frankfurt sowie eine Handvoll Initiativen verzeichnet. Die Plattform wird hilfreicher, je mehr Initiativen mitmachen und ihre Angebote eintragen!