Kurzrezension: Wie heißt das? [Langenscheidt]

  • Wie heißt das? – Die 1000 ersten deutschen Wörter
  • Langenscheidt
  • ISBN: 978-3-468-29837-0
  • 180 Seiten
  • 4,99€ im Langenscheidt-Shop, bei Amazon und anderen Buchhändlern.

Unter dem Namen Wie heißt das? hat Langenscheidt ein Büchlein herausgebracht, mit dem Flüchtlinge einen Grundwortschatz aufbauen und ihr eigenes Wörterbuch erstellen können.

Theoretisch können natürlich alle Deutschlernerinnen und –lerner Wie heißt das? nutzen, allerdings hat der Verlag das Buch durch die Themen- und Wörterauswahl auf Geflüchtete ausgerichtet.

Zu jedem Begriff gibt es eine schön und nicht zu kindlich gestaltete Illustration, das deutsche Wort und eine Schreiblinie. Auf dieser kann man entweder die Übersetzung des Begriffs in seiner Muttersprache schreiben, oder aber das deutsche Wort üben.
langenscheidt_wieheisstdas2

langenscheidt_wieheisstdas5

Das Buch besteht aus 23 Kapiteln mit verschiedenen Themen (z.B. Familie und Freunde, Obst und Gemüse, Beim Arzt), einem Kapitel mit Welt-, Europa- und Deutschlandkarten und einem Wortverzeichnis.

Dank des Verzeichnisses kann Wie heißt das? auf zwei Arten benutzt werden: zum einen als Bildwörterbuch (man sieht einen Gegenstand und möchte wissen, wie man ihn benennt) und zum anderen um unbekannte Wörter (z.B. in einem Text) nachzuschlagen. Gerade für die Kommunikation mit Betreuern und Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe können Bildwörterbücher sehr hilfreich sein.

Zu jedem Begriff gibt es eine Illustration oder ein Icon

Zu jedem Begriff gibt es eine Illustration oder ein Icon.

Ich finde es gut, dass in diesem Buch die Berufe in der Regel sowohl in männlicher als auch in weiblicher Form dargestellt werden, um Klischees nicht zu reproduzieren. Außerdem ist es gut, dass bei Kleidung und Lebensmitteln nicht nur die in Deutschland gängigen Gegenstände abgebildet wurden, sondern auch Dinge aus der Heimat der Geflüchteten. So gibt es zum Beispiel nicht nur Weiß- und Vollkornbrot, sondern auch Pita, Naan und Fladenbrot oder Couscous neben Reis und Nudeln.

Der Großteil der abgebildeten Wörter sind Nomen (mit Artikel!), es gibt aber auch einige Adjektive (z.B. groß/klein) und Verben (z.B. kochen, spielen und fasten).

Ich denke, dass Wie heißt das? zu dem Preis von 5€ eine sehr schöne Investition für Lernerinnen und Lerner ist. Man bekommt zwar für um die 10€ viel umfangreichere, bereits zweisprachig beschriftete Bildwörterbücher, allerdings gibt es dem Lerneffekt und der Motivation sicherlich einen guten Push, „sein eigenes Buch“ zu gestalten.

Das Rezensionsexemplar wurde mir von Langenscheidt kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
langenscheidt_wieheisstdas4

Die Mehrheit der abgebildeten Begriffe sind Nomen. Hier ein paar Beispiele für Verben und Adjektive.

langenscheidt_wieheisstdas6

Nicht nur „typisch deutsche“ Kleidungsstücke und Lebensmittel wurden in das Wortverzeichnis aufgenommen.

langenscheidt_wieheisstdas3

Die Karten im hinteren Teil des Buches sind ein nettes Extra.

 

4 Kommentare

  1. Gut, der Kartenanhang am Schluss, aber leider ist Afrika (Sudan, Eritrea, Somalia…..) mal wieder nicht im Blickfeld!

    • Hallo Barbara, ich habe nur eine Karte abfotografiert, es sind aber insgesamt vier Karten im Anhang: Deutschland, Europa (inkl Nordafrika, Nahost bis zum Kaspischen Meer), Europa/Asien/Ostafrika bis zum nördlichen Rand von Australien und auf der letzten Karte sind Europa und Afrika abgebildet. Zu Nord- und Südamerika gibt es keine Karten, aber die häufigsten Herkunftsländer der Flüchtlinge sind auf jeden Fall auf den Karten abgebildet. Viele Grüße, Kato

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.