Rezension: Bitte einsteigen! (Klett)

Zielgruppe

Bitte einsteigen! richtet sich an Flüchtlinge und AsylbewerberInnen ohne Vorkenntnisse (A0). Die Beherrschung des lateinischen Alphabets wird vorausgesetzt.

Bitte einsteigen! ist in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen aus Helferkreisen entstanden und ist somit auf die Unterrichtssituation in Erstaufnahmeeinrichtungen und Asylunterkünften ausgerichtet. Thematisch werden typische Alltagssituationen aufgegriffen, um die Lernenden zu befähigen, diese selbstständig zu meistern.

Aufbau

Bitte einsteigen! enthält zehn Kapitel, die jeweils drei bis vier Unterthemen beinhalten. Die insgesamt 38 Unterthemen nehmen jeweils eine DIN A4-Seite ein. Zwei Unterthemen werden ausführlicher behandelt und nehmen eine Doppelseite ein: 2.1 Woher kommen Sie? und 10.3 Meine Wünsche und Ziele. 

  1. Willkommen!
  2. Länder und Sprachen
  3. Telefonnummern und Uhrzeit
  4. Unterwegs
  5. Essen und trinken
  6. Körper und Krankheit
  7. Befinden und Familie
  8. Jahr, Wetter und Kleidung
  9. Wohnen und Hygiene
  10. Wir leben zusammen

Jede Seite ist gleich aufgebaut: Ganz oben befinden sich die Namen und Nummern des jeweiligen Kapitels und Unterthemas. Der Rest der Seite ist unterteilt in „Meine Wörter und Sätze“, „Übungen“ und „Situationen“.

  • Meine Wörter und Sätze: der Wortschatz wird mit Hilfe von Illustrationen oder Fotos eingeführt (stets mit Audiodateien)
  • Übungen: ein bis zwei (max. vier) Übungsaufgaben; meist nachsprechen; selten Schreibaufgaben
  • Situationen: ein bis drei Sprech- oder Schreibanlässe, in denen Inhalte wiederholt oder eigene Dialoge entwickelt werden sollen

Kleine Symbole am Rand signalisieren, dass es zu dieser Übung Audiomaterial gibt (Kopfhörer) oder dass man die Übung in Partnerarbeit machen soll (zwei Icons).

bitte_einsteigen_klett2

Ein Unterthema pro Seite

Ganz hinten befindet sich eine Doppelseite mit einer Übersicht über die Grammatik. Die inneren Umschlagseiten wurden genutzt, um Arbeitsaufträge und wichtige Phrasen auf vier Sprachen unterzubringen: Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch.

Inhalt/Themen

  • Begrüßung und Vorstellung
  • Herkunft, Länder
  • Zahlen, Telefonnummern, Uhrzeit
  • Wochentage, Jahreszeiten, Datum, Wetter
  • Stadt, Transport, Bus und Zug
  • Lebensmittel, Küche
  • Körper, Krankheit, Arztbesuch
  • Gefühle
  • Familie
  • Kleidung und Farben
  • Wohnung
  • Verbote, Hilfe
  • Wünsche und Ziele
  • Arbeitsanweisungen

Grammatik

  • Alphabet
  • bestimmte Artikel
  • Verbkonjugation Präsens
  • Modalverben
  • Personal- und Possesivpronomen
  • Nominativ und Akkusativ
  • Fragewörter
  • einige Adjektive
  • (rudimentär:) Negation mit „kein*“ und „nicht“

Übungstypen

  • Wörter und Sätze hören/lesen und nachsprechen
  • Wörter hören und aufschreiben
  • Lücken ausfüllen/ kurze Sätze schreiben
  • Sortier- und Zuordnungsübungen
  • „Wortschlangen“ trennen und aufschreiben
  • Partnerarbeit (Dialoge)

Zusatzmaterial

Passend zum Buch kann die neue App Klett Augmented eingesetzt werden. Man scannt mit der App die aktuelle Buchseite und kann Zusatzinhalte (in diesem Fall: Audiodateien) abspielen und herunterladen. Dafür benötigt man eine aktive Internetverbindung (Achtung, am besten WLAN nutzen!). Um die Audiodateien mehrmals und auch ohne Internet anzuhören, kann man die Dateien unkompliziert auf das Gerät herunterladen und mit der App abrufen.

Die kostenlose App ist in der Android-Version 34MB groß und benötigt Zugriff auf den Standort, Fotos/Medien/Dateien und die Kamera. (Download für Android im Google Play Store; Download der iOS-Version bei iTunes – von mir nicht getestet)

Bisher ist die App nur mit Bitte einsteigen! kompatibel. Ab Mitte September sollen auch viele ältere Lehrwerke mit Hilfe der App erweitert werden. (Mehr dazu auf der Klett-Webseite.)

Im Test funktionierte der Scan recht schnell und zuverlässig, allerdings stürzte die App mehrmals beim Abspielen der Dateien ab. Es ist auch schade, dass man lediglich die Möglichkeit hat, die aktuelle Datei zu pausieren oder neu abzuspielen. Audios mit mehreren Beispielsätzen kann man so leider nicht passgenau abspielen.

bitte_einsteigen_klett_augmented_app

Mit der App scannt man die Buchseite – kurz darauf erscheinen die passenden Hörtexte.

bitte_einsteigen_klett_augmented_app3   bitte_einsteigen_klett_augmented_app2

Ein wenig versteckt findet man im Buch auch den Hinweis auf die Audio-Downloads auf der Webseite (mit Zugangscode). Wenn man im Unterricht die Möglichkeit hat, einen CD-Spieler oder Laptop zu verwenden, ist das die bequemere Variante.

Auf der Klett-Webseite gibt es darüber hinaus Bildkarten als PDF-Dateien zum Herunterladen. Sie enthalten die Illustrationen und Fotos der Kapitel (ohne Beschriftungen).

Besonderheiten des Lehrwerks

Der Fokus von Bitte einsteigen! liegt auf den auditiven Fertigkeiten: Es wird viel gehört und nachgesprochen. Es gibt in fast jedem Unterthema Flüssigkeitsübungen, bei denen Sätze Schritt für Schritt erlernt werden, z.B. „… spazieren – … gehe spazieren – ich gehe spazieren“.  Darüber hinaus gibt es auch einige Rhythmusübungen, die beim Erlernen der Betonung helfen sollen. Mir persönlich sind diese Übungen noch als „Silbenklatschen“ oder „Robotersprache“ aus der Grundschule bekannt.

bitte_einsteigen_fluessigkeitsuebung

Eine „Flüssigkeitsübung“

Die Unterscheidung du/Sie wird von Anfang an gelehrt und in den weiteren Übungen weitergeführt.

Die Illustrationen und Beispiele berücksichtigen die Lebenswelt der AsylbewerberInnen (z.B.: Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben).

Des Weiteren gibt es in der Mitte des Buches (S.24/25) ein Wimmelbild mit Alltagssituationen, das theoretisch auch ausgeheftet und als Poster im Klassenzimmer aufgehängt werden kann.

Wimmelbild: Situationen in meinem Alltag

Wimmelbild: Situationen in meinem Alltag

Tipps für die Lehrkraft

Im Buch widmet der Lehrkraft nur eine Seite (S. 2), auf der das Grundprinzip des Buches mit der Aufteilung in Wortschatz, Übungen und Situationen erklärt wird. Wer sich mehr Tipps für den Einsatz von Bitte einsteigen! wünscht, kann dieses PDF von der Webseite herunterladen und ausdrucken. Es erklärt die Übungen ein wenig ausführlicher und bietet Tipps, zum Beispiel zur Fehlerkorrektur.

Gut finde ich…

  • die Illustrationen und Fotos
  • die klare Struktur
  • die mehrsprachigen Arbeitsanweisungen und Redemittel im Umschlag des Buches (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch)
  • dass viele Audiodateien zur Verfügung gestellt werden
Redemittel und Arbeitsanweisungen auf vier Sprachen

Redemittel und Arbeitsanweisungen auf vier Sprachen

Verbesserungswürdig finde ich…

  • die geringe Anzahl der Übungen. Hier hätte man – wenn man den Umfang des Buchs nicht vergrößern will – mit der App oder Zusatz-Material aus Download (wie bei Komm rein! von Langenscheidt) Abhilfe schaffen können
  • die Schreiblinien – warum werden doppelte Schreiblinien wie in der ersten Klasse verwendet und keine normalen Linien?
  • die Aussprache in einigen Audiodateien – zum Teil SEHR langsam und monoton und alles andere als natürlich
Schreiblinien

Schreiblinien

Fazit

Das Lehrwerk Bitte einsteigen! bietet einen Einstieg in die Sprache und deckt die wichtigsten Alltagsthemen ab.  Die repetitive Struktur des Buches (Aufbau, Übungen) vermittelt Sicherheit, kann aber bei schnellen Lernerinnen und Lernern zu Langeweile führen.

Das Buch ist in eine Vielzahl von Unterthemen aufgeteilt. Das kann Quereinsteigern in Kursen mit hoher Fluktuation den Einstieg erleichtern; es ist jedoch nicht vollkommen modular und ohne Progression wie Komm rein! oder Erste Hilfe Deutsch.

In Bezug auf Themen, Preis, Umfang und App ähnelt Bitte einsteigen! dem Lehrwerk Erste Hilfe Deutsch. Beide setzen auf Augmented Reality via App als Ergänzung zum gedruckten Buch.

Das Potential der Klett Augmented-App ist meiner Meinung nach noch lange nicht ausgeschöpft. Bisher wird es nur für Audiodateien und den Link zum Pons-Übersetzer genutzt. Ich könnte mir vorstellen, dass Augmented Reality auch für Wortschatzübungen oder Arbeitsanweisungen in der Muttersprache eingesetzt werden kann.

Für lernungewohnte Menschen in instabilen Umgebungen wie Erstaufnahmeeinrichtungen sind  A0-Werke zur Erstorientierung wie das vorliegende Bitte einsteigen! prima geeignet. Wer ein Lehrwerk für bereits lerngewohnte Menschen sucht, kommt wahrscheinlich mit einem „normalen“ Vorkurs besser zurecht. Wer sich Bitte einsteigen! ansehen möchte, kann online einen Blick ins Buch werfen.

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Klett Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

bitte_einsteigen_klett3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.