Kategorie: Neuigkeiten

Kostenlose Publikation: Dokumentation des ersten Fachtags DAFF

Knapp ein Jahr nach dem 1. Fachtag „Deutsch von Anfang an für Flüchtlinge fördern“ (DAFF) am 26.08.2016 ist die schriftliche Dokumentation erschienen.

Das Zentrum für Integrationsstudien der TU Dresden hat die Reihe „Praxismaterialien des Zentrums für Integrationsstudien“ gestartet. Der erste Band namens Deutsch von Anfang an für Flüchtlinge fördern dokumentiert den Fachtag.  Auf rund 40 Seiten wurden die Inhalte des Eröffnungspanels und der Workshops zusammengefasst.

Die Publikation wurde von Ann-Kathrin Kobelt und Anja Centeno Garcia verfasst. Sie ist als ‚Open Access‘ Material erschienen und kann daher kostenlos heruntergeladen werden.

2. Fachtag DAFF am 23. September 2017 in Dresden

Am 23. September findet der 2. Fachtag „Deutsch für Geflüchtete von Anfang an“ (DAFF) in Dresden statt. Er wird vom Zentrum für Integrationsstudien (TU Dresden) und dem Verein Dresden für Alle e.V. veranstaltet.

Wie auch beim ersten Fachtag (Rückblick) steht der 2. Fachtag DAFF im Zeichen von „Deutscherwerb für Geflüchtete im Spannungsfeld von Theorie und Praxis,
Institution und Ehrenamt“.

Neben dem Eröffnungspanel wird es mehrere Workshops geben. (Mehr Informationen)

Für die Teilnahme ist eine (kostenlose) Anmeldung nötig. Die Anmeldung ist bis zum 15. September auf der Webseite geöffnet.

 

Neues wb-web.de Dossier zu Alphabetisierung und Grundbildung ab 4. September

Passend zum Weltalphabetisierungstag am 8. September erscheint auf der Weiterbildungsplattform wb-web.de ein neues Dossier. Vom 4.-8. werden täglich neue Inhalte zu „Alphabetisierung und Grundbildung“ veröffentlicht.

Zu den Inhalten werden u.a. hilfreiche Portale und Apps,  Handlungsanleitungen, Linklisten mit Unterrichtsmaterialien, Buchvorstellungen und Erfahrungsberichte zählen.

Die wb-web.de-Redaktion ruft auf, weitere interessante Beiträge zum Dossier beizutragen.

Fördermöglichkeit für Qualifizierungsangebote

Die Robert Bosch Stiftung mit Sitz in Stuttgart fördert im Programm „Nachhaltig engagiert! – Qualifizierung und Vernetzung von ehrenamtlichem Engagement in der Flüchtlingsarbeit“ Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche.

Fördermöglichkeiten:

Innerhalb des Projekts können Projekte gefördert werden, die die Qualifizierung, Vernetzung und Koordination von Ehrenamtlichen fördern und das Engagement geflüchteter Personen miteinschließen. Es können bis zu 40.000€ für Sach- und Personalkosten bewilligt werden.

Bewerbungsbedingungen

Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Es gibt aktuell keine Deadline für das Projektende. Falls das Projekt beendet wird, wird die Stiftung diese Information auf der Webseite verkünden.

Der Antrag kann von gemeinnützigen Vereinen oder Kommunen gestellt werden. Initiativen ohne diesen Status können ihren Antrag durch einen gemeinnützigen Partner einreichen.

Linguistik-Blog über Herkunftssprachen

Im vergangenen Wintersemester haben sich Linguistikstudierende an der Universität zu Köln unter der Leitung von Dr. Gabriele Schwiertz mit häufigen Herkunftssprachen von Flüchtlingen beschäftigt. Auf dem Blog herkunftssprachen.wordpress.com veröffentlichen die Studierenden Texte über die linguistischen Eigenschaften der vier Sprachen Syrisch-Arabisch, Kurdisch, Tigrinya und Hausa.

Die Texte richten sich an DaF-/DaZ-LehrerInnen und ehrenamtliche SprachbegleiterInnen. Außerdem gibt es Audio-Dateien mit Hörbeispielen. Es sind schon einige Artikel online, weitere folgen in den nächsten Wochen jeweils mittwochs und sonntags.

Mehr zu den Vorteilen, sich mit den Muttersprachen der Lernenden zu beschäftigen:

 

Fortbildung Grundbildung und Alphabetisierung in Stuttgart

Am 5. April startet die Fortbildungsreihe Basisqualifizierung ProGrundbildung in Stuttgart.

Die Reihe besteht aus sechs Modulen mit jeweils zwei Seminartagen. Man erhält nach jedem Modul eine Teilnahmebescheinigung. Wer aus der kompletten Fortbildung (fünf Pflichtmodule, mind. ein Wahlpflichtmodul) teilgenommen hat, erhält das Zertifikat Basisqualifizierung ProGrundbildung, welches vom BAMF als Äquivalent zur Zusatzqualifizierung für Alphabetisierungskurse anerkannt wird. Weiterlesen

DaFWEBKON 2017 startet!

Liebe Vernetzte,

heute (01.03.) startet die virtuelle Messe im Rahmen der DaFWEBKON. Die DaFWEBKON selbst findet vom 02.-04. März 2017 statt.

Die DaFWEBKON ist eine Online-Konferenz rund um DaF und DaZ. Sie vereint Lehrende aus allen Ländern in virtuellen Konferenzräumen. Eine Messeteilnahme war nie bequemer – ich spreche aus Erfahrung ;) Letztes Jahr habe ich für wb-web die Berichterstattung für die DaFWEBKON 2016 übernommen. (Die Artikel dazu können hier nachgelesen werden.) Um teilzunehmen, braucht man nur einen Computer mit Internetanschluss – egal, wo man ist. Weiterlesen

Bericht zur Didacta 2017

Die Didacta ist eine riesige Bildungsmesse, die jährlich abwechselnd in Hannover, Köln und Stuttgart stattfindet. Vom 14.-18. Februar standen die Stuttgarter Messehallen im Zeichen der Bildung: Die vier Ausstellungsbereiche Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung sowie Bildung & Technologie füllten insgesamt sechs Hallen.

Ich habe die Didacta am Mittwoch und Donnerstag besucht. Ein Tag hätte definitiv nicht gereicht, um alle für mich interessanten Stände und Workshops zu besuchen. An den Verlagsständen habe ich jeweils Ausschau nach Titeln gehalten, die ich bisher nicht kannte. Außerdem habe ich die MitarbeiterInnen nach Neuerscheinungen und zukünftigen Entwicklungen für DaF/DaZ für Geflüchtete befragt. Mein Fokus lag (wie bei diesem Blog generell) auf Material für Jugendliche und Erwachsene. Angebote für DaZ für Kinder habe ich weitgehend ignoriert, auch wenn es zu diesem Thema einige Stände gab.

Im Folgenden schildere ich meine Eindrücke. Weiterlesen

FEELS-Webinare des Goethe-Instituts jetzt verfügbar

Ende 2015 veranstaltete das Goethe-Institut fünf Webinare für ehrenamtliche SprachbegleiterInnen. Nun sind diese Webinare als Aufzeichnung zugänglich.

Um sie ansehen zu können, muss man sich auf der Lernplattform Mein Goethe einloggen und beim Menüpunkt „Meine Kurse“ einmalig den Registrierungscode ovtntpbnicib angeben. Man ist dann in den Kurs „FEELS – Geflüchtete beim Deutschlernen begleiten“ eingeschrieben und kann dort auf Informationen, Material sowie die Webinaraufzeichnungen zugreifen.

Die Webinare:

  1. Welche Art von Übungen und Lernaktivitäten sind für meine Teilnehmer/-innen geeignet? [Matthias Jakus / Imke Mohr, GI]
  2. Welche Lernmaterialien bieten sich an? [Yulia Safyanyuk, Leiterin eines Flüchtlingskurses bei der InitiativGruppe]
  3. Wie kann ich meinen Unterricht abwechslungsreich gestalten? [Andrea Hamann, GI]
  4. Wie kann ich Teilnehmer/-innen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Vorkenntnissen betreuen? [Oxana Bambuch, Fortbilderin und Leiterin eines berufsorientierten Kurses für junge Erwachsene]
  5. Wie motiviere ich zum eigenständigen Lernen? [Matthias Jakus]