Rezension: Phonetik aktuell (Hueber)

  • Titel: Deutsch als Fremdsprache – Phonetik aktuell. Kopiervorlagen.
  • Verlag: Hueber
  • Autor: Gerhard J. S. Bunk
  • ISBN: 978-3-19-501690-2
  • 88 Seiten
  • beinhaltet Hinweise für Lehrende, Kopiervorlagen mit Übungen, zusätzliche Kreativaufgaben, einen Lösungsschlüssel und zwei Audio-CDs mit den Hörübungen der Lektionen
  • erhältlich für 31,00 € bei Hueber und im Buchhandel
Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Mareen Pascall. Herzlichen Dank dafür! Mareen hat in Greifswald Deutsch als Fremdsprache studiert.

Zielgruppe

Phonetik aktuell wendet sich vor allem an Lehrende im In- und Ausland, aber auch als Angebot zum Selbststudium an Lernende selbst. Lernende der Grundstufe werden ebenso angesprochen wie Fortgeschrittene, die ihre Aussprache verbessern möchten.

Aufbau und Inhalt

Das Buch besteht aus zehn Lektionen, die jeweils in vier Teile A-D aufgeteilt sind. In jeder Lektion werden drei bis acht Laute sowie mehrere suprasegmentale Strukturen (Wort- und Satzakzent, Rhythmus, Melodie und Lautstärke) behandelt. Teil A jeder Lektion beinhaltet Informationen für Lehrende (oder Lernende im Selbststudium) zu den behandelten Lauten: phonetische Zeichen, Fachbegriffe, Hinweise zur Bildung und Einübung, Abgrenzung zu anderen Lauten und häufige Fehler. Teil B enthält Hör- und Nachsprechübungen sowie im geringeren Umfang Übungen mit Handlungsaufträgen oder freieren Sprechanlässen. Die Übungen in Teil C erweitern den Umfang und Kontext der behandelten phonetischen Elemente und weisen einen höheren Schwierigkeitsgrad auf. Teil D schließlich umfasst kreative, häufig witzige, freiere Übungen sowie kleine Gedichte, Spiele und Lieder. Hier gibt es beispielsweise Aufträge, Reimwörter zu finden, Zungenbrecher immer schneller zu sprechen, Gedichte zu vervollständigen oder die Bedeutung von Onomatopoetika zu erraten.

Im Anhang finden sich ein Analysebogen für die Aussprache aller im Buch behandelten Einzellaute und Intonationsregeln und ein Auswertungsbogen für Laute, die in der Übungsform „5 Minuten üben“ anhand einzelne Wörter (meist Minimalpaaren) geübt werden. Insgesamt werden alle Vokale und Diphthonge, alle Zischlaute, alle Plosive und Frikative sowie alle häufig problematischen Laute (Nasale, Hauchlaut, ach- und ich-Laut, konsonantisches und vokalisches ) behandelt. Auch die Intonation deckt ein breites Spektrum wichtiger Tendenzen und Regeln zur Aussprache ab, ob es den Neueinsatz, den Wortakzent bei Verben oder den Satzakzent der verschiedenen Satztypen oder bei Sätzen im Perfekt betrifft. Kleine Zeichnungen, Aussprüche in Sprechblasen und graphisch abgesetzte Elemente lockern die Übungen auf bzw. geben visuelle Hilfestellung zum Bearbeiten einer Übung.

Übungstypen

Unter den Übungstypen überwiegt das Hören und Nachsprechen von Wortpaaren oder Sätzen. Es finden sich aber auch Übungen zum Ankreuzen, Zuordnen, Markieren und Ergänzen sowie Lückentexte. Oft wird zunächst das differenzierende Hören und Identifizieren bestimmter Merkmale und dann die eigene Aussprache geübt. Die kommunikativen und spielerischen Übungen sind meist für die Partner- oder Gruppenarbeit ausgelegt.

Tipps für die Lehrkraft

Im Aufbau, in der Progression und im Wortschatz orientiert sich Phonetik aktuell am Lehrwerk Themen aktuell 1 aus der Lehrwerkreihe Themen aktuell (Hueber). Natürlich kann das Buch auch unabhängig von Themen aktuell 1 eingesetzt werden – mit dem Nachteil, dass der Wortschatz ggf. separat erarbeitet werden muss oder die Übungen thematisch und lexikalisch nicht zu den Lektionen des verwendeten Lehrwerks passen.
Die Erläuterungen zur Aussprache sind auf segmentaler wie suprasegmentaler Ebene leicht verständlich, indem auf wissenschaftliche Fachtermini so weit wie möglich verzichtet wird. Gleichzeitig werden verschiedene Formen von Hinweisen und Verständnishilfen zur Aussprache und Einübung angeboten.

Vom Lehrwerk können dementsprechend auch Lehrkräfte profitieren, die Ausspracheübungen in ihren Unterricht integrieren möchten, ohne bereits über umfassende Praxiserfahrungen in der Ausspracheschulung zu verfügen und/oder ein Studium der Phonetik oder Sprechwissenschaft absolviert zu haben.

Gut finde ich …

  • dass die Übungen sehr praxisnah, abwechslungsreich und humorvoll gestaltet sind und gut in den Unter¬richt integriert werden können
  • dass mehrere Varianten zum Einüben von Lauten angeboten werden, so dass auf Lernende differenziert eingegangen werden kann
  • dass verschiedene Formen von Hinweisen und Verständnishilfen zur Aussprache und Einübung angeboten werden (haptische wie Klopfen, visuelle wie Symbole, Graphiken und Unterstreichungen)
  • die einfach gehaltene, dabei ansprechende Gestaltung als Kopiervorlagen

Verbesserungswürdig finde ich …

  • die Gedrängtheit aller phonetisch wichtigen Phänomene in nur 10 Lektionen (entsprechend dem Aufbau von Themen aktuell 1), und daraus folgend:
  • dass pro Lektion sehr viele Phänomene jeweils im Teil A eingeführt werden, deren zugehörige Übungen dann in den Teilen B-C gesucht werden müssen. Daraus entsteht eine gewisse Unübersichtlichkeit.

Fazit

Klare, transparente Erläuterungen zur Aussprache und motivierende Übungen stehen in einem ausgewogenen Verhältnis. Alle wichtigen Phänomene auf lautlicher Ebene wie auch suprasegmentale Strukturen werden ausführlich behandelt. Mit abwechslungsreichen Übungen und in einer ansprechenden Gestaltung in Form von Kopiervorlagen ist das Buch direkt einsetzbar. Mit geringen Abstrichen in der Übersichtlichkeit halte ich Phonetik aktuell für eine sehr gut geeignete Publikation, um Ausspracheschulung im Unterricht zu integrieren.

Rezension: Wie spricht man in der Physik? (Verlag Liebaug-Dartmann)

  • Wie spricht man in der Physik – Einführung in die Sprache der Physik an Beispielen aus Mechanik und Elektrizitätslehre
  • Autor: Bruno Liebaug
  • ISBN 978-3-922989-97-4
  • 80 Seiten
  • zum Preis von 7,80 Euro erhältlich beim Verlag, im örtlichen Buchhandel oder auch bei Amazon

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Hajo Becker. Als langjähriger Lehrer für Mathematik, Physik und andere Unterrichtsfächer sowie ehrenamtlicher Deutschlehrer für Flüchtlinge verfügt er über viel Erfahrung in beiden Feldern. Für diesen Blog hat er bereits die beiden Teile des Werks Wie spricht man in der Mathematik? rezensiert.. Ich möchte mich herzlich bei Hajo für seine Rezension bedanken.

Zielgruppe

Dieses Lehr- und Übungsbuch richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, wobei die sprachliche Voraussetzung laut Autor A2 ist. Dabei werden folgende Grammatikkenntnisse vorausgesetzt (ich zitiere aus dem Vorwort des Buches):

  • „Konjugation der Verben im Präsens und Perfekt
  • Modalverben in der objektiven Bedeutung
  • Deklination von Nomen und Adjektiven
  • Komparativ des Adjektivs
  • Relativpronomen
  • Nebensätze, Subjunktionen“

Das Büchlein ist sicherlich sehr gut einsetzbar als Vorbereitung auf einen Physikunterricht bzw. parallel zu einem physikalischen Sachunterricht. Aufgrund der großen Kompaktheit des Werkes vermute ich beim Einsatz im Selbstunterricht dagegen einige Probleme – zumindest kenne ich bisher nur wenige DaZ-Lerner, die dafür die nötige Selbstdisziplin und Konzentration mitbringen. Außerdem würden dann von den vier Kompetenzen – Lesen, Schreiben, Hören, Sprechen – auch zwei nicht geübt. Weiterlesen

Video-Kurs: Mit Trello einen Sprachkurs planen

Organisierst du Deutsch- oder andere Sprachkurse?

Jonglierst du Kurse, TeilnehmerInnen, Lehrpläne und mehr umher?

Würdest du gerne ein System erlernen, mit dem die Planung leichter von der Hand geht, auch im Team keine Missverständnisse entstehen und alle auf dem neuesten Stand sind?

Dann ist das kostenlose Projektmanagement-Tool Trello genau das Richtige für dich!

Hol dir meinen Videokurs “Mit Trello einen Sprachkurs planen”, in dem ich dir das Tool erkläre und dir anhand von sechs konkreten Vorlagen zeige, wie du verschiedene Aspekte der Organisation (z.B. einen Kurs planen, ein Team managen) innerhalb von Trello abbilden kannst.

Wenn du den Kurs für 17€ kaufst, erhältst du sofort Zugang zu allen Anleitungs-Videos und Trello-Vorlagen!

Probleme beim Planen von Deutschkursen

Eine größere Anzahl an Menschen (LehrerInnen, KursteilnehmerInnen, TutorInnen) und Ressourcen zu koordinieren, ist eine große Herausforderung. Die knapp bemessene ehrenamtliche Zeit geht verloren, wenn man viel Zeit für Organisation und Planung verwenden muss. Ohne eine gute Organisation kommt es zu Problemen, Missverständnissen und schlechter Stimmung im Team.

Lösung: Smartes Projektmanagement

Die Lösung ist, ein digitales Planungssystem zu verwenden. Leute mit verschiedenen Rollen und Funktionen können darauf zugreifen und kollaborativ arbeiten. Alle Informationen sind stets aktuell und synchronisiert. Es entsteht kein Zettelchaos mehr.

Ein Projektmanagement-Tool, das sich für diese Zwecke bewährt hat, ist Trello. es funktioniert im Internetbrowser, als Anwendung auf dem Computer und als App auf dem Smartphone. Egal, welche Plattform die anderen Teammitglieder benutzen: Trello ist immer dabei!

Bereits in der kostenlosen Variante lassen sich alle wichtigen Funktionen problemlos benutzen. Wer Extras wünscht, z.B. mehr Speicherplatz, kann für einige Euro im Monat die Profi-Variante kaufen. Für alles, was ich in diesem Kurs vorstelle, ist aber die kostenlose Funktion absolut ausreichend!

Für wen ist der Kurs?

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die in selbstorganisierten Kontexten Sprachkurse, Deutschkurse oder andere Lernangebote ausrichten.

Dazu zählen vorrangig Menschen, die ehrenamtlich Deutschlernangebote für Flüchtlinge und Migranten organisieren. (Beispiele: Sprachkurse, Hausaufgabenhilfe, Sprech- und Konversationstraining, Prüfungsvorbereitungen).

Aber auch für andere Zwecke lassen sich die Methoden aus diesem Kurs nutzen. Beispiele: Kurse oder Weiterbildungsangebote planen im Verein, im Stadtviertel, in der Religionsgemeinschaft, …

Ein Computer mit Internetzugang wird vorausgesetzt,um die Kursinhalte herunterzuladen sowie für den Gebrauch des eigentlichen Tools Trello.

Was du bekommst

Sobald du den Kurs kaufst, kannst du dir die Kursinhalte herunterladen.

  • Du erhältst eine PDF-Datei, die dich durch die Kursinhalte führt.
  • 6 Boards zum Kopieren & sofort Loslegen
  • insgesamt 12 Videos, davon
  • 6 Videos als Einführung in das Tool Trello und die wichtigsten Funktionen
  • 6 Videos, in denen du lernst, wie man die Trello-Boards benutzt

Die Inhalte sind in kurzen & knackigen Videos aufbereitet, damit du sofort loslegen kannst. Insgesamt ca 35 Minuten Videomaterial. Du kannst den Kurs also innerhalb eines Nachmittags durcharbeiten, deine Trello-Boards anlegen und sofort damit arbeiten!

Hinweis: Die Abrechnung und Auslieferung des Kurses erfolgt über den Zahlungsanbieter Digistore24.

Kurs kaufen (17€)

Du erhältst für ein Jahr Zugriff auf die Dateien.

Über mich

Hi, ich bin Kato! Ich beschäftige mich seit 2015 mit der Frage, wie man nach Deutschland geflüchteten Menschen dabei helfen kann, die Sprache zu lernen, damit sie hier über kurz oder lang gut leben können.

Aufgrund meines Studiums (Deutsch als Fremdsprache), meiner eigenen ehrenamtlichen Tätigkeit und der Arbeit als Dozentin für andere Ehrenamtliche habe ich gesehen, dass organisatorische Aufgaben oft so viel Zeit fressen, dass für das eigentliche Ehrenamt, die Unterhaltungen mit den Menschen, das gemeinsame Lernen und Entdecken der fremden Sprache Deutsch, wenig Zeit bleibt.

Deshalb habe ich meine langjährige Erfahrung als Dozentin und mit dem Tool Trello in diese Anleitung verpackt.  

Hinweis: Dieser Kurs ist kein offizieller Kurs des Unternehmens Trello. We are not affiliated, associated, authorized, endorsed by or in any way officially connected to Trello, Inc. (www.trello.com).

Die Zahlungsabwicklung erfolgt durch den deutschen Anbieter Digistore24.

Informationen zur DaFWEBKON 2019

Schwerpunkte und Termin für die 8. DaFWEBKON stehen fest! Die DaFWEBKON ist eine digitale Konferenz für DeutschlehrerInnen und -lernerInnen.

Zum achten Mal treffen sich vom 7.-9. März 2019 Deutschinteressierte aus aller Welt, um sich über (digitale) Lernmethoden auszutauschen.

Im Jahr 2019 lautet das Motto „Deutsch digital – von Anfang an!“.

Call for Papers: Wer Interesse hat, zu diesem Thema mit einer (Kurz-)Präsentation oder einem interaktiven Workshop beizusteuern, kann sich bei den Organisatorinnen der Konferenz melden. Gesucht werden zum Beispiel Beiträge über digital unterstützten Deutschunterricht für besondere Zielgruppen, neue Tools und Trends im Deutschunterricht oder Erfahrungen mit OER-Materialien oder anderen guten Quellen.

Die Einreichfrist für Beiträge endet am 10. November 2018.

Mehr Informationen auf der DaFWEBKON-Website: https://dafwebkon.com/thema-2019-deutsch-digital-von-anfang-an/

Kostenloses Lehrbuch vermittelt Klimawissen in Integrationskursen

An der Fachhochschule Dortmund wurde ein Lehrbuch entwickelt, das in Material für Deutschsprachkurse (insbesondere Integrationskurse) ab Sprachniveau A1 Klimawissen vermittelt.

Unter dem Motto „Klimaschutz und Spracherwerb“ wurden fünf Module entwickelt. Sie umfassen die Themen „Klimawandel“, „Wohnen und Arbeiten“, „Unterwegs“, „Essen und Trinken“ und „Einkaufen“ und beinhalten jeweils 3-6 Lektionen.

Die Unterrichtsmaterialien zum Klimaschutz und Spracherwerb sind im Rahmen des Projekts „Integra_et_Klima“ erstellt und evaluiert worden. Sie sind komplett oder in Auszügen für den Einsatz in Integrations- und Sprachkursen vorgesehen.

Das 186 Seiten umfassende PDF kann auf der Website des Projekts heruntergeladen werden (unten links bei Schulungsunterlagen).  Weiterlesen

Rezension: Sprechtraining Deutsch für den Beruf (Langenscheidt)

  • Sprechtraining Deutsch für den Beruf – Übungen zum Hören und Sprechen
  • Langenscheidt Verlag
  • Autorinnen: Margit Justus-Fleck und Mona Anouk Roman
  • ISBN: 978-3-468-48984-6
  • 81 Seiten
  • für 14€ erhältlich bei Langenscheidt, Amazon und im Buchhandel

Zielgruppe

Das Sprechtraining richtet sich an fortgeschrittene Deutschlernerinnen und -lerner (B1/B2), die sich auf die mündliche Kommunikation in Ausbildung und Beruf vorbereiten wollen.

Es kann als Zusatzmaterial für Berufssprachkurse, Vorbereitung für Prüfungen oder im Selbststudium eingesetzt werden.

Aufbau

Das Buch besteht aus drei Teilen:

Das eigentliche Hör- und Sprechtraining beinhaltet zehn verschiedene Lektionen mit Kommunikationsanlässen, z.B. Vorstellungsgespräch, Small Talk und Kurzvortrag. Die elfte Lektion besteht aus dem Szenario „Eine Aufgabe im Team organisieren“. Die Lektionen der ersten beiden Teile bestehen jeweils aus zwei Doppelseiten. Der dritte Teil besteht aus neun Lektionen für die Prüfungsvorbereitung für telc Deutsch B1/B2 Beruf. Weiterlesen

Ehrenamtliche DeutschtutorInnen für Online-Projekt Kiron gesucht

Die gemeinnützige Organisation Kiron Open Higher Education möchte Hochschulbildung für Geflüchtete ermöglichen. Für ein Pilotprojekt zur Deutschförderung sucht Kiron zurzeit nach ehrenamtlichen MuttersprachlerInnen, die für mindestens drei Stunden pro Woche als TutorInnen für Deutsch als Fremdsprache arbeiten wollen. Die Besonderheit ist, dass das Engagement online abläuft. Es handelt sich also um eine ideale Möglichkeit der Freiwilligenarbeit für alle DaF-Interessierten, die sich nicht lokal vor Ort engagieren können oder möchten. Wenn du Interesse hast, kannst du alle Infos dem Flyer entnehmen. Bei Interesse kannst du dich bei volunteer@kiron.ngo melden.

DaFWEBKON 2018 beginnt

Vom 1.-3. März findet wieder die DaFWEBKON statt, eine virtuelle Konferenz für Deutschlehrende. Das diesjährige Motto lautet Global vernetzt – lokal aktiv!

Es gibt verschiedene Vorträge, Praxisbeiträge und besondere Programmpunkte wie eine Lesung von Leonhard Thoma. Den Zeitplan der Konferenz könnt ihr der DaFWEBKON-Website entnehmen: dafwebkon.com

Wie letztes Jahr gibt es eine virtuelle Messe, bei der verschiedene Verlage und andere Organisationen an virtuellen Messeständen Informationen bereitstellen.

Rezension: Schreibtraining Deutsch für den Beruf (Langenscheidt)

  • Schreibtraining Deutsch für den Beruf – Fit in der schriftlichen Kommunikation (Langenscheidt Verlag)
  • Autorin: Helga Kispál
  • ISBN 978-3-468-48983-9
  • 80 Seiten
  • für 12,99€ erhältlich bei Langenscheidt direkt, im Buchhandel oder über Amazon

Zielgruppe

Das „Schreibtraining Deutsch für den Beruf“ richtet sich an Deutschlernende auf Niveau A2-B1 und soll die Schreibfähigkeit verbessern. Es wird sowohl für Selbstlerner als auch als Zusatzmaterial in Sprachkursen empfohlen.

Das Lehrwerk möchte „junge[n] erwachsenen Lernern, die sich in Deutschland beruflich neu orientieren und/oder einen Ausbildungsplatz“ ansprechen.

Aufbau

Das Buch enthält zehn Lektionen, die größtenteils eine bestimmte Art der schriftlichen Kommunikation abdecken, z.B. Lebenslauf oder Praktikumsbericht. Jede Lektion besteht aus zwei Doppelseiten. Weiterlesen

Mini-Methoden-Tipp-Nr. 15 – Was ist das? (Gruppenspiel)

Name der Methode: Was ist das? (Gruppenspiel)

Für wen: für Anfänger

Material: Klebezettel, Stifte

So geht’s: Jeder bekommt einen Zettel mit Klebefläche. Darauf steht ein Wort, das zu erraten wird. Achtung: Der Zettel wird auf den Rücken geklebt! Jeder fragt seine Mitspieler, was es ist.
Bei der Beschreibung ie Antworten dürfen das Wort aber nicht enthalten

Quelle: eigene Methode Weiterlesen