Wie finde ich einen Unterrichtsraum für den Sprachkurs?

Dieser Beitrag richtet sich an Ehrenamtlich in Orten, an denen es noch überhaupt keinen Sprachkurs gibt. Wenn in eurer Stadt bereits entsprechende Strukturen und Räumlichkeiten vorhanden sind, könnt ihr den Beitrag überspringen!

In diesem Vlog und Blogpost geht es darum, welche Ausstattung ein potentieller Unterrichtsraum braucht und welche Institutionen über passende Räumlichkeiten verfügen, die man eventuell mitbenutzen darf.

Wenn die AsylbewerberInnen in einer Unterkunft für mehrere Familien/Personen untergebracht sind, gibt es vielleicht die Möglichkeit, direkt vor Ort einen Raum als „Klassenzimmer“ zu gebrauchen. Ansonsten müssen die Ehrenamtlichen bei anderen Stellen nachfragen, ob ein Raum als Unterrichtsraum für die Flüchtlinge genutzt werden darf.

Wie sollte der Unterrichtsraum aussehen?

Der Unterrichtsraum sollte auf jeden Fall zwei Voraussetzungen erfüllen:

Er muss genug Platz für Tische und Stühle bieten, damit jede/r Kursteilnehmer/in einen Sitzplatz und genug Platz zum Schreiben hat. Außerdem sollte es eine Tafel (oder alternativ: ein Whiteboard; im Notfall ein Flipboard inkl. Papier) geben.

Nicht unbedingt notwendig, aber nice to have ist die Möglichkeit, Materialien an den Wänden (z.B. Lernplakate oder eine Deutschlandkarte) aufzuhängen; außerdem praktisch ist ein abschließbarer Schrank für den CD-Spieler oder andere Materialien.

Folgende Dinge sind außerdem zu beachten:

  • Wie kommen die SchülerInnen zum Unterrichtsraum? Befindet er sich in Laufdistanz zur Unterkunft oder muss der ÖPNV benutzt werden? (Stichwort: Fahrkosten, Abhängigkeit von Fahrplänen)
  • Wer passt in der Zwischenzeit auf die Kinder auf? (Kurs parallel zum Kindergarten/ zur Schule anbieten; evtl. Kinderbetreuung organisieren)
  • Wie ist der Zugang zum Raum organisiert? Muss er von Dritten (Hausmeister) aufgeschlossen werden, oder erhält die Lehrkraft einen Schlüssel?
  • Zu welchen Tageszeiten ist der Raum benutzbar?
  • Gibt es Zugang zu Toiletten?
  • Lässt sich der Raum gut lüften und im Winter beheizen?
  • Gibt es ausreichend Licht?

Ihr könnt euch hier eine Checkliste herunterladen, die die wichtigen Punkte beinhaltet, und sie zu Gesprächen mit potentiellen UnterstützerInnen oder Besichtigungen mitnehmen.

Download Checkliste Unterrichtsraum

Wo finde ich jetzt einen Unterrichtsraum?

Einen solchen Raum könnte man beispielsweise hier finden:

  • Schulen, Berufsschulen
  • Volkshochschulen
  • Sprachschulen, Nachhilfeinstitute
  • Kirchengemeinden
  • Rathaus, städtische Räume
  • Bibliotheken
  • In Unistädten: Hochschulen
  • Weiterbildungseinrichtungen, Coaches
  • Schulungsräume von Unternehmen
  • Fahrschulen

Kontakte im Asylhelferkreis nutzen! Irgendjemand kennt sicher jemanden, der jemanden kennt…

Bei der Ansprache von Institutionen oder Firmen ist es auf jeden Fall hilfreich, möglichst präzise ausdrücke zu können, was für einen Raum man sucht, in welchen Zeiten man ihn benutzen möchte und wofür er verwendet wird.


 

Noch kurz der Vollständigkeit halber:

Braucht der Raum unbedingt eine Tafel? Reicht nicht ein Computer mit Beamer?

Ein Sprachkurs komplett ohne eine Möglichkeit der Verschriftlichung und Visualisierung ist vielleicht nicht unmöglich, aber auf jeden Fall ungünstig. Auch ein PC mit Beamer ist keine vollwertige Alternative zur Tafel.

Es ist aus verschiedenen Gründen wichtig, dass sowohl LehrerIn als auch die Schüler Buchstaben, Wörter und Sätze anschreiben können, und zwar handschriftlich.

Wenn man im Unterricht nur mündlich erklärt und gar nichts verschriftlichen kann, ist es für die TeilnehmerInnen viel schwieriger, selber zu schreiben. (Sie können es ja nicht abschreiben). Außerdem kann man die Tafel auch für Zeichnungen oder Spiele nutzen. Wenn man etwas erklären will, sind Zeichnungen oder Visualisierungen oft sehr hilfreich. Wobei zugegebener-maßen ein Computer mit Internetzugang ebenfalls super ist, weil man unbekannte Begriffe dann einfach googlen und als Bild zeigen oder übersetzen kann.

Dennoch ist eine Tafel (/Whiteboard/Flipchart) besser als ein Beamer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.