Mini-Methoden-Tipp-Nr. 12 – Ich packe meinen Koffer

Was? Gedächtnisspiel für Wortschatz- und Aussprachetraining

Für wen? Anfänger und Fortgeschrittene

Material: ggf. Vokabelliste zur Vorbereitung

So geht’s: Mit diesem Spiel können die neu gelernten Vokabeln zu einer thematischen Einheit wiederholt werden.

Im klassischen Spiel „Ich packe meinen Koffer“ denkt sich ein Spieler einen Gegenstand aus, den er in seinen Koffer packt. Der nächste wiederholt die Gegenstände im Koffer und fügt einen weiteren Gegenstand hinzu. Alle Gegenstände müssen in der richtigen Reihenfolge genannt werden. Wer die Reihenfolge vertauscht oder etwas vergisst, scheidet aus. (Detaillierte Spielbeschreibung bei Wikipedia)

Für den Sprachunterricht lässt sich das Spiel „Ich packe meinen Koffer“ für viele verschiedene Wortschatzfelder abwandeln, zum Beispiel:

Variationen:

  • Ich gehe zum Supermarkt/Bäcker/zur Apotheke und kaufe …
  • Ich backe einen Kuchen und nehme …
  • Ich fahre in den Urlaub und …
  • Ich gehe in die Stadt und …
  • Ich gehe zur Arbeit und… (Beruf festlegen)
  • Ich gehe in den Zoo und sehe …

Tipp: Wenn deine Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer das Spielprinzip kennen gelernt haben, kann das Spiel schnell und einfach nach neuen Lektionen gespielt werden.

1 Kommentare

  1. Barbara Krug

    Ich benutze das Spiel, um den Akkusativ zu üben! Ich achte dann sehr darauf, dass die TN die richtigen Formen verwenden:
    „Ich packe meinen Koffer und packe einEN Kuli ein….“

Kommentare sind geschlossen.