Mini-Methoden-Tipp-Nr. 4 – Kennenlernspiel II

Was? Ein Kennenlernspiel für Fortgeschrittene, die sich untereinander noch nicht kennen

Für wen? Fortgeschrittene

Material: Papier und Stifte

So geht’s: Dieses Spiel eignet sich für die erste Stunde in einer neuen Gruppe, um das Eis zu brechen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Du forderst die Teilnehmer auf, ein Blatt Papier und einen Stift zu nehmen. Dann erklärst du ihnen die Aufgabe. Es ist sehr wichtig, dass sie die Aufgabe verstehen. Benutze ein eigenes Beispiel bzw. beteilige dich an dem Spiel!

Jede/r denkt sich drei Fakten über sich aus. Davon sind zwei wahr und ein Fakt ist gelogen. Die Fakten werden auf ein Blatt Papier geschrieben. Alle Teilnehmer stehen auf, nehmen ihr Blatt und einen Stift und verteilen sich im Raum.  Jeweils zwei TN kommen ins Gespräch. Person A stellt sich mit den drei Fakten vor, Person B muss überlegen, welche dieser Fakten eine Lüge ist. Sie darf dafür Rückfragen stellen. Wenn sie meint, die Lüge gefunden zu haben, macht sie einen Strich neben den jeweiligen Satz. Dann tauschen beide die Rollen und Person A muss die Lügen der Person B finden.

Danach trennen sie sich und suchen im Raum einen neuen Partner/eine neue Partnerin. Nach Ende der Spielzeit (ca. 10-15 Minuten) können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entweder selbst reihum die Lüge aufdecken; oder dieser Prozess wird von der Lehrkraft moderiert und dadurch beschleunigt. Die Strichzahl neben den jeweiligen Fakten zeigt an, ob die anderen TN die Lüge entdeckt haben oder nicht. Es sind hoffentlich viele lustige und kreative „Lügen“ dabei, so dass eine lockere Atmosphäre entsteht. Die Teilnehmer haben sich nun untereinander besser kennengelernt.

Tipp: Wenn du ein paar Beispiele nennst, fällt es den TeilnehmerInnen leichter, sich in kurzer Zeit ein paar „Fakten“ auszudenken.

Variation: In der Variante aus dem bpb-Methodenkoffer wird den TN ihr Zettel auf den Rücken geklebt.

Beispiel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.