Frage & Antwort, Teil 8: Vernetzung unter (Laien-)LehrerInnen

Ich habe eine Mail von Silke bekommen, die schon seit Februar ehrenamtlich unterrichtet. Neuerdings betreut sie eine Gruppe von drei jungen Männern, die schnell lernen können und wollen. Hier ein Ausschnitt aus ihrer Mail:

[…]
Wir hatten gestern die erste Stunde, naja, eigentlich waren es zwei, und ich bin mir jetzt gar nicht so sicher wie ich didaktisch weiter mache.
Gibt es irgendwie online ein Portal, wo man sich ein bisschen Hilfe holen kann?
Die Jungs sind sehr motiviert, wir haben vor dreimal die Woche zwei Stunden zu machen. Ihr großer Wunsch war es Hausaufgaben zu bekommen und ich soll das auch kontrollieren, ansonsten wären sie zu faul ;-)
Ich bin halt nunmal keine Lehrerin und bräuchte was womit ich den Unterricht auflockern kann. Oder ein paar Gleichgesinnte, denen es ähnlich geht.
[…]

Antwort:

Liebe Silke,
vielen Dank für deine Mail! Toll, dass du Extra-Unterricht für die drei Schüler anbietest.

Ein richtiges Online-Portal für den Austausch von Ehrenamtlichen gibt es soweit ich weiß nicht, allerdings ein paar hilfreiche Facebook-Gruppen, z.B.:

Materialsammlung DaF/DaZ: Flüchtlingshilfe konkret!
https://www.facebook.com/groups/697495993718779/

DaZhub: Austausch zu Deutsch als Zweitsprache (auch für Laien)
https://www.facebook.com/groups/dazhub/

Dann gibt es doch mehrere E-Learning-Angebote und die angeschlossenen Foren:

Auch du kannst das. Deutsch für Asylbewerber. Ehrenamtlich., ein Selbstlernkurs von SAP.
In diesem Kurs wird allerdings leider das „Thannhauser Modell“ empfohlen, das ich angesichts der neuen und professionellen Lehrwerke für Flüchtlinge nicht für empfehlenswert halte. Das Forum ist geschlossen, sprich, man kann nur noch lesen und nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Das Goethe-Webinar für ehrenamtliche LernbegleiterInnen habe ich mir nicht angesehen. Vielleicht gibt es dort auch ein Forum.

Weitere recht neue Angebote sind das Dossier Bildungsarbeit mit erwachsenen Flüchtlingen von wb-web.de (direkt zum Forum) und das E-Learning-Portal“Interkulturelle Integration“ der Ostfalia Hochschule.

Generell würde ich dir empfehlen, dir das Lehrerhandbuch für dein Lehrwerk zuzulegen, um Anregungen für die Unterrichtsplanung zu erhalten. Zum Thema „Spiele im Unterricht“ gibt es auch einige Bücher, die nicht viel kosten. Und zu guter Letzt möchte ich dir noch das Buch „DaF unterrichten“ aus dem Klett-Verlag ans Herz legen, das finde ich für Einsteiger gut gemacht.

Liebe Grüße, Kato

In der Reihe Frage & Antwort veröffentliche ich Antworten auf die Fragen, die mich per Mail oder Kommentar erreichen, und auch für andere LeserInnen interessant sein könnten. Wenn du auch eine Frage hast, schreib mir
Kennst du noch andere Facebookgruppen oder Foren, in denen sich ehrenamtliche DeutschlehrerInnen austauschen können? Ich freue mich über Hinweise per Kommentar oder Mail! 

4 Kommentare

  1. Monika Vonier

    Bitte kann mir jemand einen Tip geben, wo ich Arbeitsmaterial zum Thema „Handwerksberufe “ Wortschatz: Werkzeug, Kleidung, Arbeitsplätze , evtl. einfache Dialoge und Lesetexte…. finde.
    Danke und schöne Grüße,
    Monika

  2. Ich lese gerade, dass du von Deutschkurs für Asylbewerber – Thannhauser Modell http://www.deutschkurs-asylbewerber.de/ abrätst. Mir erschien dies bisher immer als ein Deutschkurs, der von Praktikern für Praktiker erstellt wurde.
    Welche Erfahrungen hast du damit gesammelt? In welcher Weise sind die Angebote der Verlage besser als dieses Angebot?
    Ich freue mich von deinen Erfahrungen zu hören :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.